Vitiligo — Leichter Verlust der Haut …

Vitiligo — Leichter Verlust der Haut …

Vitiligo - Leichter Verlust der Haut ...

Vitiligo (vit-ill-EYE-go) ist eine Pigmentierung Störung, bei der Melanozyten (die Zellen, die Pigment bilden) in der Haut, die Schleimhäute (Gewebe, die das Innere des Mundes und der Nase und Genital-und rektalen Bereiche Linie) und die Netzhaut (innere Schicht des Augapfels) zerstört. Als Ergebnis erscheinen weiße Flecken auf der Haut an verschiedenen Teilen des Körpers. Das Haar, das von Vitiligo betroffenen meist in Gebieten wächst wird weiß.

Die Ursache der Vitiligo ist nicht bekannt, aber die Ärzte und Forscher haben verschiedene Theorien. Eine Theorie ist, dass die Menschen Antikörper entwickeln, die die Melanozyten in ihren eigenen Körper zu zerstören. Eine andere Theorie ist, dass Melanozyten selbst zerstören. Schließlich haben einige Leute berichtet, dass ein einzelnes Ereignis wie Sonnenbrand oder emotionale Bedrängnis Vitiligo ausgelöst; jedoch haben diese Ereignisse nicht wissenschaftlich nachgewiesen worden Vitiligo zu verursachen.

Wer ist betroffen von Vitiligo?

Etwa 1 bis 2 Prozent der Bevölkerung der Welt, oder 40 bis 50 Millionen Menschen, haben Vitiligo. In den Vereinigten Staaten 2 bis 5 Millionen Menschen haben die Störung. Neunzig Prozent der Menschen, die Vitiligo entwickeln sie vor ihrem 40. Geburtstag. Die Krankheit betrifft alle Rassen und beide Geschlechter gleichmäßig.

Antikörper —Schutzproteine ​​durch das körpereigene Immunsystem produziert zu bekämpfen Infektionserregern (wie Bakterien oder Viren) oder andere "fremd" Substanzen. Gelegentlich entwickeln Antikörper, dass ein Teil des Körpers angreifen und verursachen ein "autoimmun" Krankheit. Diese Antikörper sind genannt Autoantikörper.

Pigment —ein Farbmittel in den Zellen und Geweben des Körpers.

Pigmentierung —Färbung der Haut, der Haare, der Schleimhäute, und der Netzhaut des Auges.

Depigmentierung —Farbverlust in der Haut, der Haare, der Schleimhäute oder Netzhaut des Auges.

Melanin —ein gelb, braun, schwarz oder Pigment, das die Hautfarbe bestimmt. Melanin wirkt auch als Sonnenschutz und schützt die Haut vor UV-Licht.

Melanozyten —spezielle Hautzellen, die Melanin produzieren.

Ultraviolettes Licht A (UVA) —eine Art von Strahlung, die einen Teil der Sonneneinstrahlung und erreicht die Erdoberfläche. Die Exposition gegenüber UV-A kann die Haut verursachen zu bräunen. UV-Licht wird auch in einer Behandlung genannt Phototherapie für bestimmte Hauterkrankungen, einschließlich Vitiligo verwendet.

Vitiligo scheint häufiger bei Menschen mit bestimmten Autoimmunerkrankungen (Krankheiten, bei denen das Immunsystem reagiert der Person gegen die körpereigenen Organe oder Gewebe) sein. Diese Autoimmunerkrankungen umfassen Hyperthyreose (eine Überfunktion der Schilddrüse), Kortisolmangel (die Nebenniere produziert nicht genug von dem Hormon namens Kortikosteroid), Alopecia areata (kahle) und Perniziosa (ein niedriges Niveau der roten Blutkörperchen verursacht durch Versagen des Körpers Vitamin B-12) zu absorbieren. Wissenschaftler wissen nicht, den Grund für den Zusammenhang zwischen Vitiligo und diesen Autoimmunerkrankungen. Allerdings sind die meisten Menschen mit Vitiligo haben keine andere Autoimmunerkrankung.

Vitiligo kann auch erblich bedingt sein, das heißt, es kann in Familien laufen. Kinder, deren Eltern die Erkrankung sind eher Vitiligo zu entwickeln. Allerdings werden die meisten Kinder nicht Vitiligo erhalten, selbst wenn ein Elternteil hat, und die meisten Menschen mit Vitiligo nicht eine Familiengeschichte der Erkrankung haben.

Was sind die Symptome von Vitiligo?

Menschen, die Vitiligo in der Regel erste Ankündigung weiße Flecken (Depigmentierung) auf ihrer Haut zu entwickeln. Diese Patches sind häufiger in der Sonne ausgesetzten Bereichen, einschließlich der Hände, Füße, Arme, Gesicht und Lippen. Andere gemeinsame Bereiche für weiße Flecken erscheinen sind die Achselhöhlen und Leisten und um den Mund, Augen, Nase, Nabel und Genitalien.

Vitiligo erscheint allgemein in eine von drei Mustern. In einem Muster (Brennmuster), ist die Depigmentierung an einen oder nur wenige Bereiche begrenzt. Manche Menschen entwickeln depigmented Patches nur auf einer Seite ihres Körpers (Segmentmuster). Aber für die meisten Menschen, die Vitiligo, tritt Depigmentierung an verschiedenen Teilen des Körpers (verallgemeinerten Muster). Neben weißen Flecken auf der Haut, können Menschen mit Vitiligo haben vorzeitiges Ergrauen der Kopfhaut Haare, Wimpern, Augenbrauen und Bart. Menschen mit dunkler Haut kann einen Verlust von Farbe in den Mund bemerken.

Werden die Depigmentierte Patches verteilen?

Es gibt keine Möglichkeit, vorherzusagen, ob Vitiligo ausbreiten wird. Für manche Menschen kann die depigmented Patches nicht verbreiten. Die Erkrankung ist in der Regel progressiv, aber, und im Laufe der Zeit die weißen Flecken auf andere Bereiche des Körpers ausgebreitet wird. Für manche Menschen verbreitet Vitiligo langsam, über viele Jahre. schnell Für andere Menschen kommt es zu verbreiten. Einige Leute haben berichtet, zusätzliche depigmentation folgende Zeiträume von physischen oder emotionalen Stress.

Wenn ein Arzt den Verdacht, dass eine Person Vitiligo hat, kann er oder sie beginnt in der Regel durch die Person, über seine oder ihre Krankengeschichte zu fragen. Wichtige Faktoren in einer Krankengeschichte einer Person sind eine Familiengeschichte von Vitiligo; ein Hautausschlag, Sonnenbrand oder andere Hautverletzungen an der Stelle von Vitiligo 2 bis 3 Monate vor depigmentation gestartet; Stress oder körperliche Krankheit; und vorzeitige (vor dem Alter von 35) Ergrauen der Haare. Darüber hinaus muss der Arzt wissen, ob der Patient oder jemand in der Familie des Patienten keine Autoimmunerkrankungen gehabt hat und ob der Patient reagiert sehr empfindlich auf die Sonne. Der Arzt wird dann den Patienten untersuchen andere medizinische Probleme auszuschließen. Der Arzt kann nehmen Sie eine kleine Probe (Biopsie) der betroffenen Haut. Er oder sie kann auch eine Blutprobe nehmen, die Blut-Zellzahl und die Funktion der Schilddrüse zu überprüfen. Bei einigen Patienten kann der Arzt eine Augenuntersuchung empfehlen Uveitis (Entzündung der Teil des Auges) zu überprüfen. Ein Bluttest auf die Gegenwart von antinukleären Antikörpern (eine Art von Autoantikörper) aussehen kann auch durchgeführt werden. Dieser Test hilft festzustellen, ob der Patient eine andere Autoimmunerkrankung hat.

Wie kann man mit den emotionalen und psychologischen Aspekte der Vitiligo Cope?

Die Veränderung im Aussehen von Vitiligo verursacht wird, kann eine Person, die emotionale und psychische Wohlbefinden auswirken und Schwierigkeiten bei der oder halten einen Auftrag erstellen können. Menschen mit dieser Störung kann emotionalen Stress erleben, vor allem, wenn Vitiligo auf sichtbare Bereiche des Körpers entwickelt, wie das Gesicht, Hände, Arme, Füße oder auf die Genitalien. Jugendliche, die oft besonders besorgt über ihr Aussehen, können durch weit verbreitete Vitiligo am Boden zerstört sein. Einige Menschen, die Vitiligo haben, fühlen sich peinlich berührt, beschämt, deprimiert oder besorgt darüber, wie andere reagieren wird.

Mehrere Strategien kann eine Person mit Vitiligo bewältigen helfen. Erstens ist es wichtig, einen Arzt zu finden, der Wissen über Vitiligo ist und nimmt die Erkrankung ernst. Der Arzt sollte auch ein guter Zuhörer sein und emotionale Unterstützung bieten können. Die Patienten müssen ihre Ärzte wissen zu lassen, wenn sie deprimiert fühlen, weil die Ärzte und andere Fachleute der psychischen Gesundheit können Menschen mit Depressionen umgehen helfen. Die Patienten sollten auch so viel wie möglich über die Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten erfahren, so dass sie bei wichtigen Entscheidungen über die medizinische Versorgung teilnehmen können.

Im Gespräch mit anderen Menschen, die Vitiligo kann auch eine Person fertig zu werden. Die National Vitiligo Foundation kann Informationen über Vitiligo liefern und beziehen sich Menschen auf lokale Kapitel, die Selbsthilfegruppen von Patienten, Familien und Ärzte. Familie und Freunde sind eine weitere Quelle der Unterstützung.

Manche Menschen mit Vitiligo haben herausgefunden, dass Kosmetika, die weißen Flecken zu verbessern ihr Aussehen decken und ihnen helfen, über sich selbst besser fühlen. Eine Person kann mit mehreren Marken zu verbergen Kosmetik experimentieren müssen, bevor Sie das Produkt zu finden, die am besten funktioniert.

Was Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Das Ziel der Behandlung von Vitiligo ist die Funktion der Haut wieder herzustellen, und der Patient das Aussehen zu verbessern. Therapie für Vitiligo dauert eine lange Zeit — es muß in der Regel für 6 bis 18 Monate fortgesetzt. Die Wahl der Therapie hängt von der Anzahl der weißen Flecken und wie weit verbreitet sie sind, und von der Präferenz des Patienten für die Behandlung. Jeder Patient reagiert anders auf die Therapie, und eine bestimmte Behandlung kann nicht für alle arbeiten. Aktuelle Behandlungsmöglichkeiten für Vitiligo umfassen medizinische, chirurgische und Begleittherapien (Therapien, die zusammen mit chirurgischen oder medizinischen Behandlungen verwendet werden können).

Behandlungsmöglichkeiten für Vitiligo

  • Die topische Therapie mit Steroiden

Die topische Steroid-Therapie

Steroide können in repigmenting die Haut (Rückkehr die Farbe weiße Flecken) hilfreich sein, vor allem, wenn in der Krankheit früh gestartet. Corticosteroide sind eine Gruppe von Medikamenten, ähnlich den Hormonen von den Nebennieren (wie Cortison) hergestellt. Ärzte verschreiben oft eine milde topische Kortikosteroid-Creme für Kinder unter 10 Jahren und eine stärkere für Erwachsene. Die Patienten müssen die Creme auf den weißen Flecken auf der Haut für mindestens 3 Monate gelten, bevor Sie Ergebnisse sehen. Es ist die einfachste und sicherste Behandlung, aber nicht so wirksam wie Psoralen Photochemotherapie (siehe unten). Der Arzt wird eng um den Patienten auf Nebenwirkungen zu überwachen, wie Hautschrumpfung und Hautstriae (Streifen oder Linien auf der Haut).

Psoralen Photochemotherapie (Psoralen und UV-A-Therapie oder PUVA) ist wahrscheinlich die günstigste Behandlung nach verfügbaren Vitiligo in den Vereinigten Staaten. Das Ziel der PUVA-Therapie ist es, die weißen Flecken auf repigment. Es ist jedoch zeitraubend und darauf zu achten, Nebenwirkungen zu vermeiden, die manchmal schwerwiegend sein können. Psoralene sind Medikamente, Chemikalien, die mit UV-Licht reagieren, um zu bewirken, Verdunkelung der Haut enthalten. Die Behandlung beinhaltet oral Psoralen Mitnahmen (oral) oder auf der Haut (topisch) Anwendung. Dies geschieht durch vorsichtiges Zeitüberschreitung Exposition gefolgt A (UVA) Licht, das von einer speziellen Lampe oder Sonnenlicht mit ultravioletter. Die Patienten erhalten in der Regel Behandlungen in ihren Arztpraxen, so dass sie sorgfältig auf Nebenwirkungen beobachtet werden. Die Patienten müssen Exposition gegenüber Sonnenlicht zu anderen Zeiten zu minimieren.

Topical Psoralen Photochemotherapie

Topical Psoralen Photochemotherapie häufig für Menschen mit einer geringen Anzahl von depigmented Patches (bei weniger als 20 Prozent des Körpers) verwendet. Es ist auch für Kinder ab 2 Jahre alt und älter sind als die Flecken von Vitiligo lokalisiert haben. Die Behandlungen werden in einer Arztpraxis unter künstlichen UVA-Licht einmal getan oder zweimal pro Woche. Der Arzt oder die Krankenschwester gilt eine dünne Schicht von Psoralen an die depigmented Patches etwa 30 Minuten vor UVA-Lichtexposition des Patienten. Der Patient wird dann in einer Menge von UVA-Licht ausgesetzt, um den betroffenen Bereich rosa dreht. Der Arzt nimmt in der Regel die Dosis von UVA-Licht langsam über viele Wochen. Schließlich, verblassen die rosa Bereiche und eine normale Hautfarbe erscheint. Nach jeder Behandlung wäscht der Patient seine oder ihre Haut mit Wasser und Seife und wendet einen Sonnenschutz vor der Arztpraxis verlassen.

Es gibt zwei wichtige potenzielle Nebenwirkungen von topischen PUVA-Therapie: (1) schweren Sonnenbrand und Blasenbildung und (2) zu viel repigmentation oder Verdunkelung der behandelten Flecken oder die normale Haut rund um die Vitiligo (Hyperpigmentierung). Die Patienten können ihre Chancen auf einen Sonnenbrand zu minimieren, wenn sie nach jeder Behandlung direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Hyperpigmentierung ist in der Regel ein temporäres Problem und schließlich verschwindet, wenn die Behandlung beendet wird.

Oral Psoralen Photochemotherapie

Oral PUVA-Therapie ist für Menschen mit umfangreichere Vitiligo (betrifft mehr als 20 Prozent des Körpers) oder für Menschen, die reagieren nicht auf topische PUVA-Therapie. Oral Psoralen ist nicht für Kinder unter 10 Jahren empfohlen, da ein erhöhtes Risiko von Schäden an den Augen, wie Grauer Star. Zur oralen PUVA-Therapie nimmt der Patient eine vorgeschriebene Dosis von Psoralen durch den Mund ca. 2 Stunden vor der Exposition gegenüber künstlichen UVA-Licht oder Sonnenlicht. Der Arzt stellt die Lichtdosis, bis die Hautbereiche rosa werden behandelt. Die Behandlungen werden in der Regel zwei oder drei Mal pro Woche gegeben, aber nie 2 Tage in einer Reihe.

Für Patienten, die nicht auf eine PUVA-Anlage gehen kann, kann der Arzt Psoralen verschreiben mit natürlichem Sonnenlicht verwendet werden. Der Arzt wird den Patienten eine sorgfältige Anweisungen geben auf die Behandlung zu Hause durchgeführt und der Patient während der geplanten Check-ups zu überwachen.

Bekannte Nebenwirkungen der oralen Psoralen gehören Sonnenbrand, Übelkeit und Erbrechen, Jucken, abnormale Haarwuchs, und Hyperpigmentierung. Oral Psoralen Photochemotherapie kann das Risiko von Hautkrebs erhöhen. Sonnenbrand und reduzieren das Risiko von Hautkrebs, Patienten, die orale PUVA-Therapie zu vermeiden, sollten Sonnenschutzmittel anwenden und nach jeder Behandlung für 24 bis 48 Stunden direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Die Patienten sollten auch Schutz UVA Sonnenbrille für 18 bis 24 Stunden nach jeder Behandlung tragen Augenschäden zu vermeiden, insbesondere Grauem Star.

Depigmentierte beinhaltet auf dem Körper den Rest der Haut verblassen die bereits weißen Flächen zu entsprechen. Für Menschen, die Vitiligo auf mehr als 50 Prozent ihres Körpers haben, können depigmentation die beste Behandlungsoption sein. Die Patienten anwenden, die Droge monobenzylether von Hydrochinon (Monobenzone oder Benoquin *) zweimal täglich zu pigmentierten Bereiche, bis sie die bereits depigmented Bereichen entsprechen. Die Patienten müssen für mindestens 2 Stunden mit anderen Menschen direkten Haut-zu-Haut-Kontakt vermeiden, nachdem das Medikament anwenden.

Die Hauptnebenwirkung von Depigmentierung Therapie ist eine Entzündung (Rötung und Schwellung) der Haut. Die Patienten können Juckreiz, trockene Haut, oder abnormal Verdunkelung der Membran auftreten, die das Weiß des Auges bedeckt. Depigmentierung ist endgültig und kann nicht rückgängig gemacht werden. Darüber hinaus, die eine Person depigmentation erfährt immer ungewöhnlich empfindlich gegen Sonnenlicht sein.

* Markennamen in dieser Broschüre enthalten sind, nur als Beispiele zur Verfügung gestellt, und ihre Einbeziehung nicht bedeutet, dass diese Produkte von den National Institutes of Health oder einer anderen Regierungsbehörde gebilligt werden. Auch, wenn eine bestimmte Marke nicht erwähnt wird, bedeutet dies nicht, oder implizieren, dass das Produkt nicht zufriedenstellend ist.

Alle chirurgischen Therapien müssen experimentell angesehen werden, da ihre Wirksamkeit und Nebenwirkungen bleiben vollständig definiert werden.

Autologe Hauttransplantationen

In einer autologe (Nutzung der eigenen Gewebe der Person) Hauttransplantation, entfernt der Arzt die Haut von einem Bereich des Körpers des Patienten und legt sie in einen anderen Bereich. Diese Art der Hauttransplantation wird manchmal bei Patienten mit kleinen Flecken von Vitiligo verwendet. Der Arzt entfernt Abschnitte der normalen, pigmentierte Haut (Spenderstellen) und legt sie auf den depigmented Bereiche (Empfängerstellen). Es gibt mehrere mögliche Komplikationen von autologem Hauttransplantation. Infektionen können an den Spender oder Empfängerstellen auftreten. Die Empfänger und Spender Websites können Narben, ein Pflasterstein Aussehen oder eine fleckige Pigmentierung entwickeln, oder gar zu repigment scheitern. Die Behandlung mit Pfropfen braucht Zeit und ist teuer, und die meisten Menschen finden es weder akzeptabel noch erschwinglich.

Hauttransplantationen Mit Blisterpackungen

In diesem Verfahren erstellt der Arzt Blasen auf der pigmentierten Haut des Patienten durch Anwendung von Wärme, Absaugen oder eiskalt. Die Spitzen der Blasen werden dann ausgeschnitten und auf einen depigmented Hautbereich transplantiert. Die Risiken der Blasen Transplantation sind die Entwicklung einer gepflasterten Aussehen, Narben, und der Mangel an repigmentation. Jedoch besteht ein geringeres Risiko von Schrammen bei diesem Verfahren als mit anderen Arten von Pfropfen.

Tätowieren Implantate Pigment in die Haut mit einem speziellen chirurgischen Instrument. Dieses Verfahren eignet sich am besten für den Lippenbereich, vor allem bei Menschen mit dunkler Hautfarbe; jedoch ist es schwierig für den Arzt, perfekt die Farbe der Haut an die Umgebung anzupassen. Tätowieren neigt im Laufe der Zeit zu verblassen. Darüber hinaus kann das Tätowieren der Lippen zu Episoden der Blase Ausbrüche durch das Herpes-simplex-Virus verursacht führen.

Autologe Melanozyten Transplantate

In diesem Verfahren nimmt der Arzt eine Probe des normalen pigmentierte Haut des Patienten und legt sie in einer Laborschale mit einem speziellen Zellkulturlösung, enthaltend Melanozyten zu wachsen. Wenn die Melanozyten in der Kulturlösung vermehrt haben, verpflanzt der Arzt sie auf die depigmented Flecken auf der Haut des Patienten. Dieses Verfahren ist derzeit noch experimentell und ist unpraktisch für die Routineversorgung von Menschen mit Vitiligo.

Menschen, die Vitiligo haben, insbesondere solche mit heller Haut, sollte ein Sonnenschutzmittel verwenden, die den Schutz sowohl von den UV-A- und UV-B-Formen von UV-Licht. Sonnenschutz hilft, die Haut vor Sonnenbrand und langfristige Schäden zu schützen. Sonnenschutz minimiert auch bräunen, die den Kontrast zwischen normalen und depigmented Haut weniger bemerkbar macht.

Einige Patienten mit Vitiligo decken depigmented Patches mit Flecken, Make-up oder Selbstbräunungslotionen. Diese kosmetischen Produkte können besonders wirksam sein für Menschen, deren Vitiligo an exponierten Stellen des Körpers begrenzt. Dermablend, Lydia O’Leary, Clinique, Mode Flair, Vitadye und Chromelin bieten Make-up oder Farbstoffe, die Patienten hilfreich sein können depigmented Patches für vertuschen.

Gruppen Beratung und Support

Viele Menschen mit Vitiligo finden es hilfreich, Beratung von einem professionellen psychischen Gesundheit zu erhalten. Die Menschen finden oft können sie ihre Berater über Themen zu sprechen, die sonst mit niemandem zu sprechen schwierig sind. Ein Counseling kann auch bieten Patienten unterstützen und helfen mit Vitiligo bei der Bewältigung. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, eine Vitiligo Selbsthilfegruppe zu besuchen.

Was Forschung wird auf Vitiligo getan?

Seit mehr als einem Jahrzehnt Forschung auf, wie Melanozyten eine Rolle bei der Vitiligo spielen hat stark zugenommen. Dies schließt die Forschung an autologer Melanozyten Transplantationen. An der Universität von Colorado, unterstützt NIAMS ein großes Kooperationsprojekt mit Familien mit Vitiligo in den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich. Bis heute sind mehr als 2.400 Patienten beteiligt. Es ist zu hoffen, dass die genetische Analyse dieser Familien wird die Lage aufzudecken — und möglicherweise das spezifische Gen oder Gene — zur Übertragung der Anfälligkeit für die Krankheit. Ärzte und Forscher weiterhin nach den Ursachen und neue Therapien für Vitiligo zu suchen.

Die medizinischen Informationen in dieser Website ist nur für Bildungszwecke vorgesehen. Jedes Thema in diesem Artikel beschrieben wird, nicht als medizinische Beratung. Patient-Beziehung — es ist kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, und sie darf nicht schaffen, einen Arzt beabsichtigt noch impliziert. Konsultieren Sie einen Dermatologen, wenn Sie eine bestimmte Frage oder Sorge um eine Hautverletzung oder Krankheit haben.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Vitiligo — Dermatologie und Haut …

    Vitiligo Vitiligo ist eine Hauterkrankung, die den Verlust von Pigment (Farbe) verursachen, was zu weißen Flecken auf der Haut. Patches können überall am Körper auftreten, sind aber am…

  • VITILIGO — weiße Flecken auf der Haut …

    Was ist Vitiligo? Vitiligo ist eine Hauterkrankung, die weißen Flecken auf der Haut verursacht. Es ist eine chronische (langfristige) Zustand, in dem die Zerstörung von Melanozyten auftritt…

  • Weiße Flecken auf der Haut — Verursacht …

    Ein weißer Fleck auf der Haut ist ein häufiges Problem und tritt wegen Mangel an Substanz die Pigmentierung der Haut Melanin. Es kann in Form von dunklen Flecken, weiße Flecken oder andere…

  • Urtikaria Haut disease

    Begriffsbestimmungen Nesselausschlag ist ein Hautausschlag, die auch als Nesselsucht oder Urtikaria, die durch Schwellung und Juckreiz der Haut oft begleitet wird. Angioödem (In der…

  • Urtikaria Haut disease9

    Praxis-Grundlagen Urticaria ist keine einzelne Krankheit, sondern ein Reaktionsmuster, das kutane Mastzellendegranulation darstellt, mit der Bedingung als chronische definiert wird, wenn es…

  • Was sind trockene schuppige weiße Haut …

    Manchmal Personen, die Solarien nutzen können mit Bereichen der weißen Flecken auf ihrer Haut zu beenden. Dies sind die Bereiche der Haut, die nicht für eine Vielzahl von Gründen tan. Sometim…