Die Bonsai Journal Bonsai Artikel …

Die Bonsai Journal Bonsai Artikel …

Die Bonsai Journal Bonsai Artikel ...

Bilder von Ruben Roig Bernado
Italienisch Text von Alessandra Cappelletti
Übersetzt von Marco Favero
Herausgegeben für Englisch von Andy Rutledge
Oben: Das projizierte Endergebnis von Herrn Liporace Arbeit auf dem Wacholder in diesem Artikel.

Besonderer Dank geht an Marco Favero für seine Übersetzung dieses Artikels.

Auch ein etwas ähnlicher Artikel von Herrn Liporace erschien kürzlich in der BCI Veröffentlichung. Dies ist eine andere Artikel einen anderen Baum kennzeichnet.

Der mächtige Basis und gewundenen Stamm, riss mit blendend weißen Shari gedrückt zwischen geschwollenen Live-Adern in einem Twist aufsteigend, wie Muskeln prall und hielt glänzend und gesund Laub…

Dieses Bild schlug Salva Liporace wie Thunderbolt. Schon auf den ersten Blick war er sich sicher, dass seine geschickten Hände diese Pflanze in eine wunderbare Probe verwandeln konnte. Der Traum eines jeden Bonsai-Künstler ist, hochwertige Bonsai Material für die Formung in ein Meisterwerk zu finden. Dies war nur solches Material.

Es war schon immer der Wunsch der Menschen im Westen gewesen Pflanzenmaterial zu finden, die die gequälte Yamadori Look (als ob gesammelt aus dem Wild) mit üppigen und gesundes Laub kombiniert. Es gibt einen Teil von Asien, wo Patienten Experten Materials von jungen Bäumen wachsen. Diese Züchter sorgfältig ihre Pflanzen neigen dazu, so dass sie außergewöhnliche Exemplare wurden reserviert für eine Elite-Gruppe von Eastern Künstler.

Salva Liporace hatte bereits mit einigen dieser ausgezeichneten Wacholder gearbeitet, die in Europa eingeführt worden war. Doch während seiner Reise nach Taiwan im Dezember 2001 traf er mit einem Schock. Diese Bäume, die ihn in der Vergangenheit waren nur eine blasse Probe, eine spärliche Vorhut der wunderbaren Array nun vor ihm beeindruckt hatte: Hunderte von wunderbaren Wacholder in den Feldern im Nord zentralen Bereich der Insel wächst.

Blick auf ein Juniper Anbau Feld in Taiwan. Im Hintergrund sieht man die Terrassen Gelände zu sehen, die den Boden weg zu matschig davor und davor gewaschen hält. Der Boden ist meist Ton. Auch wenn es reich an Nährstoffen ist, hat es den Nachteil, daß eine pastöse und kompakte Masse, wenn sie nass werden, die Belüftung hemmt und fördert Wurzelfäule. Überschüssiges Trocknen des Tons während der Trockenzeit bewirkt, dass der Boden zu knacken, die die Wurzeln beschädigen können. Die Züchter müssen daher sorgfältig die Erde Feuchte und Wasser kontrollieren, wenn nötig.

Der Anbau dieser Proben, die nach der Qualität dieser Anlagen müssen 20 bis 40 Jahre dauern, beginnt mit Luft-lagig Lager. Mit hervorragenden Pflege und im Laufe der Jahre die Gestaltung, diese Bäume besitzen jetzt gewundenen Stämme mit dichtem Laub. Jahre der selektiven Zweig einpassen, durch Rinde Strippen gefolgt, schafft schöne jin und Shari. Diese sorgfältige Pflege und Planungsergebnisse in außergewöhnlichen Bonsai-Material.

Wenn die Bäume ein gutes Niveau der Entwicklung erreichen werden sie für einige Jahre in große Töpfe setzen und dann zu Bonsai Künstler verkauft. Offensichtlich sind diese Pflanzen hart gearbeitet, aber ihre Gesundheit und Entwicklung zeigen, dass sie in vollem Umfang zwischen Styling-Operationen zu erholen dürfen. Daher kann der Künstler eine dynamische Anlage mit dichtem Laub und eine gute Wurzelentwicklung, gut für einen Bonsai Topf angepasst.

Das Thema dieses Artikels ist einer dieser ausgezeichneten Wacholder.

Manchmal sind die Spitzen der Pflanzen, die interessante Bewegung haben, während des Bildungsprozesses entfernt werden, werden als Pflanzenmaterial durch Luftschichtung gehalten. Dies erzeugt ein paar schöne Shohin Material. In diesem Bild kann man einige von ihnen in der unteren rechten Seite.

Entfernung oder Tod eines Zweiges auf Wacholder verursacht häufig den Tod der Vene auf dem Stamm, der es zugeführt wird, ein totes Holz Abschnitt verlassen (Shari). Der Nachweis einer solchen Arbeit kann auf dem Wacholder in der Mitte dieses Foto zu sehen ist.

Zwei Jahrzehnte Anbau auf dem Feld ist nicht genug für sie ein interessantes Wacholder für einen Master-Künstler. Vielmehr ist es notwendig, die Anlage für mehrere Jahre in einem großen Behälter zu wachsen, um die Entwicklung von Feinwurzeln, kompakte Laub zu fördern und weiter zu den Shari definieren. Erst an diesem Punkt wird die Probe bereit für Verkaufsfläche in der Hersteller-anbietet.

Detail der erstaunlichen Shari Bildung auf einem taiwanesischen Wacholder. In Taiwan Künstler dieser Technik haben ein sehr hohes Maß an Geschicklichkeit erreicht. Es gibt einige Künstler, die bei der Schaffung von schönen Totholz Funktionen nur zu spezialisieren. Diese Kunst erfordert langjährige Erfahrung und spezielle Werkzeuge, die im Gegensatz zu Grundschneider, ein Gefühl der absoluten Natürlichkeit auf die Ergebnisse der Arbeit bringen.

Während seiner Reise in Taiwan wurde Herr Liporace eingeladen, mit einer privaten Vorführung von Meister Cheng zu unterstützen. Dort wurde er von der Präzision und Genauigkeit der Arbeit erstaunt. Wenn Sie einen Shari mit der taiwanesischen Künstler Methode erstellen können Sie viele Tage verbringen, aber das Endergebnis sucht leistungsstarke und natürlich sein. Das Demonstration überzeugte Herr Liporace, dafür zu sorgen, dass diese Technik im Westen demonstriert. So arrangierte er für Meister Cheng Italien mit Demonstrationen, Workshops und eine spezielle Ausbildung für IBS Ausbilder Tour. Meister Cheng dann nahm ebenfalls an der Weltkongress in München als der taiwanesischen Delegierten.

Der taiwanesische Juniper ist eine Vielzahl von Perus chinensis vor allem für seine dichte Laub geschätzt mit weichen Nadeln. Es wächst normalerweise in feuchten Stellen und Lehmboden, reich an Nährstoffen. Dieser Wacholder muss Bewässerung sorgfältig. Überbewässerung, wie auch andere Stressbedingungen (zurück schneiden hart oder Umtopfen), führt oft das Wachstum junger Blätter (eine grobe, stachelig Nadel). Diese Blattform stellt die Verteidigung des Wacholder vor ungeeigneten und schädlichen Bedingungen. Diese großzügige Anlage kehrt schnell zu den weichen Nadeln der reifen Blätter, wenn der Stressfaktor entfernt wird.

Der taiwanesische Juniper wird Back-Knospe sogar aus altem Holz, wenn wieder hart geschnitten. Die Knospen wachsen schnell, vor allem in seiner nativen Klima, wo sie Laub für bis zu 5 Jahre halten können. Die reichlich Laub bildet einen starken Anziehungspunkt für Saft die Zweige gesund zu halten. Wie Sie wissen, Saft die Live-Adern aus den Wurzeln zu den Blättern bis reist, nur mit Nährstoffen zu den Wurzeln zurückzukehren. So wie die Natur betroffen ist nur mit Kosten / Nutzen-Verhältnisse, nicht mit Bonsai Arten oder Eleganz, sollten Sie immer sorgfältig prüfen das Entfernen von Laub. Careless Beseitigung wichtiger Laub, um eine gewisse stilistische Ziel zu erreichen, kann zu irreparablen Schäden an den Venen verursachen den Zweig Fütterung. Beim Trimmen, achten Sie darauf, genügend Laub zu lassen genügend Saftfluss zu halten.

Um das schöne Laub dieser interessanten Wacholder zu bewahren und weiche Nadelwachstum, befruchten mit bewährten Bio-Produkten wie Bio Gold- oder Aburakasu zu fördern. Denken Sie daran, dass, wenn Sie über befruchten Sie riskieren, um die stacheligen induzieren, juvenile Laub.

Der Baum von Salva Liporace für diesen Artikel ausgewählt. Es ist seit mehreren Jahren in einem Topf wachsen, während in Ausbildung und Formgebung. Seine Hauptmerkmale sind die spektakulären gewundenen Stamm Bewegung, ausgezeichnete Gesundheit, weiches Laub und ausgezeichnete Verästelung. Die relativ flachen Topf wird in einen geeigneten Bonsaischale machen Umpflanzen ganz einfach.

Dieser Baum steht heraus unter den anderen, von denen viele werden auf japanischen Künstlern verkauft werden. Vor einigen Jahren, während einer seiner vielen Reisen in Japan, gehört Herr Liporace Herr Masahiko Kimura die Tugenden dieser taiwanesischen Wacholdern verherrlichen. Herr Kimura zeigte ihm Bücher mit Bildern von Bonsai in Taiwan geschaffen, so dass sie die beste in der Welt fordern. Es war viele Jahre, bevor Salvatore für sich selbst herausfinden konnte. Dann im Dezember 2000 auf seiner ersten Reise nach Taiwan, sah er reichlich Beweis dessen, was Herr Kimura ihm vor Jahren gesagt hatte.

Die Shaping Beginnt

Zurück in seiner Werkstatt im Studio Botanico, wählt der Künstler die Front. Hier sehen Sie die erste Front, die sich nicht erfüllen, weil es die Live-Ader am Boden Ebene verbirgt. Darüber hinaus ist die starke Rumpfbewegung weder anmutig noch angenehm.

Die beste und endgültige Front. Hier ist die Basis, Shari und Live-Adern werden betont, während die Hauptleitung weicher ist und mehr allgemeine Attraktivität hat. Es ist die Harmonie nun darin, wie die verschiedenen Elemente zusammenwirken (live Venen, Shari und Basis).

Eine zarte Umtopfen beginnt. Hier arbeitet Herr Liporace auf der Rückseite des Wurzelballens. Der Boden ist eine Mischung aus Ton und Sand, für die Entwicklung der feinen Wurzeln begünstigt. Beachten Sie die Größe des Baumes.

Blick auf den Baum (vorherige vorne) in seinem neuen Certre Topf. Der Boden wird gesiebt Akadama.

Zurück. Beachten Sie, dass die Neubepflanzung Winkel mit der Spitze in Richtung der Vorderseite geneigt ist, einen Teil des hinteren Teils der Wurzeln ausgesetzt.

Front, mit Detail der Basis und des Rumpfes.

Der Wacholder in seiner endgültigen Position Bepflanzung. Bitte beachten Sie das Moos auf der Bodenoberfläche, verwendet, um die kleinen Oberflächen Wurzeln vor Austrocknung schützen nach dem Umtopfen.

die Rinde Schleifen zeigt die rötliche Farbe der Live-Adern. Zuerst sollten Sie eine Bürste mit weichen, feuchten Borsten verwenden, dann feinkörniges Schleifpapier. Schließlich bringt ein weiches Kissen mit ein wenig Olivenöl getränkt, um eine tiefe, satte Farbe.

Herr Liporace versteckt den Kupferdraht mit Kalk Schwefel (in der Regel verwendet jin zu erhalten). Diese Technik hilft eine alte Patina auf den Kupferdraht hinzuzufügen, so dass sie etwas unter den Zweigen getarnt.

Nachdem das tote Holz und die Live-Adern zu behandeln. Die auffallende Schönheit dieser neu geschaffenen Bonsai wird nun enthüllt.

In der Zukunft wird vielleicht die große jin auf der rechten Seite geformt werden, um besser mit dem Rest des Baumes zu harmonisieren.

Auch die Rückseite dieser Bonsai wird Aufmerksamkeit geschenkt; das Laub sorgfältig arrangiert und das Totholz detailliert und behandelt.

Ein Bonsai Appell ist in hohem Maße auf die Details durch. Hier können Sie die geeignete Bodenoberflächendekoration mit verschiedenen Sorten von Moos und Flechten zu sehen. Dieses Präparat hilft den Topf, Bodenoberfläche und Baum in Einklang zu bringen.

Die fertigen Bonsai; nagelneu und schon sehr beeindruckend.

Die Bonsai Journal

Diese Seite ist eine Antwort auf eine Reihe von Websites aus dem Internet entfernt werden, Enthusiasten von Folge- und enspiring Artikel und Galerien zu berauben.

Die Artikel, die hier erscheinen wurden einmal vorge in Der Bonsai-Enthusiasten Journal. Bonsai Heute Online-Journal. und Bonsai Village.net.

Weitere Artikel werden hier in regelmäßigen Abständen erscheinen, wie ich Zeit habe, aufzubereiten und zu veröffentlichen.
Andy

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Die MSM macht das Haar Curly Artikel …

    Methylsulfonylmethan, auch bezeichnet als MSM, ist eine leichtere Art von Mineral Schwefel. Dies ist eines der wichtigsten Mineralien in Betracht zu ziehen, wenn sie normalerweise wachsen…

  • Wood Flooring — How To s und Artikel …

    Dies ist ein Muss zu lesen, bevor Sie diese Fußbodenschleifmaschine abholen, es Ihren Boden vor einem Schicksal retten kann schlimmer als der Tod. In diesem Artikel werde ich die verschiedenen…

  • Weltbeste Bonsai, weltbeste bonsai.

    Bonsai bezieht sich auf eine Topfpflanze, aber es ist nicht nur Pflanzen und Bäume in einem Topf kultiviert werden. Bonsai ist ein hochentwickelter Form von Kunst und stellt die dynamische…

  • Arbeiten den Stamm — Bonsai Reich, große Bonsai-Baum.

    Der Titel wird entsteht gegeben, die Frage, die schnell ist; «Was macht einen Kofferraum groß?» Und nur am Rande kommt an zweiter Stelle die Frage: «Wie können wir einen großen Kofferraum…

  • ZELKOVA Bonsai Pflegeanleitung, goldener Baum Bonsai.

    Zusammenfassung Es gibt einige wunderbare Stile der Zelkova, die große Bonsai machen. Zum Beispiel sind die Elm Zelkova (Zelkova carpinifolia) und der japanischen Zelkova (Zelkova serrata) zwei…

  • Yamadori — Rohstoff Bonsai zu verkaufen, gute Bonsai-Bäumen.

    In diesem Abschnitt der Website bieten wir eine Auswahl von Rohstoff geeignet für die Ausbildung und Entwicklung als Bonsai. Diese Bäume stammen aus ethischen und 100% legalen Quellen,…